cairo 2.0: Die Entwicklung eines ÖV-Informationssystems der nächsten Generation

Ausgangslage und Ziele des Projektes: 

Der Einsatz von mobilen Endgeräten der neusten Generation (Smartphones) kann zu einer erheblichen Qualitätssteigerung des gesamten öffentlichen Verkehrs führen. Informationen, Orientierungen, Zugang, Abrechnung und georeferenzierte, kundenbezogene Zusatzdienste lassen sich jetzt auf einer Plattform vereinen und für den Nutzer in einer völlig neuen Qualitätsdimension darstellen. Mit Ortungstechnologien, Touchdisplays und Sensortechnik lässt sich die Attraktivität intermodaler Mobilitätsangebote erhöhen und deren Nutzung deutlich vereinfachen. In cairo 2.0 werden deshalb Applikationen für iPhone- und android-Betriebssysteme entwickelt, die alle zentralen Elemente zusammenführen. Damit steht erstmals ein voll umfängliches System zur Verfügung, das alle Anforderungen an intermodale Mobilitätsdienstleistungen in einer integrierten Lösung umsetzt.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte InnoZ: 

Das InnoZ leitet und koordiniert das Projekt und sichert die Kommunikation. Für die Entwicklung der Applikation erstellt das InnoZ mittels eines Marktscreenings und Benchmarkings eine Anforderungsliste für kontextsensitive und intermodale Mobilitätsdienste.

Weiterhin führt das InnoZ die wissenschaftliche Begleitforschung durch, die eine Bewertung der entwickelten Applikation sowie deren Wirkung auf das Mobilitätsverhalten zum Ziel hat. Darüber hinaus werden die im Vorprojekt "cairo" erhobenen Nutzeranforderungen validiert. Schließlich erfolgt im Rahmen des Feldtests ein technischer Funktionstest des Tools "Mehrverkehrsanalyse".

Ergebnisse: 

Folgende Ergebnisse werden erwartet:

  • Datenbank aktueller IKT-Mobilitätsdienste inklusive Bewertung.
     
  • Darstellung ausgewählter Ergebnisse auf der Cockpit 2.1 Konferenz.
     
  • Ergebnisbericht Begleitforschung
Auftraggeber/Zuwendungsgeber: 

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Beteiligte Projektpartner: 

HaCon GmbH, DB Rent GmbH

Projektlaufzeit: 
01.04.2011 bis 30.09.2012
Ansprechpartner: