Erprobungsbahnhof Berlin-Südkreuz: Intelligente Mobilitätsstation (IMS) (Schaufensterprojekt B2)

Ausgangslage und Ziele des Projektes: 

Bahnhöfe in urbanen Räumen werden in Zukunft eine immer stärkere Rolle als intermodale Verkehrsdrehscheibe für verschiedene Verkehrsträger und für den Einsatz regenerativer Energien im Verkehrsbereich spielen. Dabei wollen wir die Vernetzung von Verkehr und Energiesystemen sowie die Navigation in Gebäuden erproben. Hierfür haben wir gemeinsam mit der DB Station&Service AG den Bahnhof Berlin Südkreuz als bundesweit ersten Erprobungsbahnhof etabliert, um dort neue neue Technologien, Strategien und Prozesse für die Bahnhofsnutzer sichtbar umzusetzen und zu testen.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte InnoZ: 

Im Rahmen des Schaufensterprojekts B2 entwickeln wir gemeinsam mit unseren Partnern komplexe, vernetzte Innovationen weiter. Vier Windräder und zwei Photovoltaikanlagen auf den Bahnhofsdächern versorgen bereits eine neue E-Carsharing und E-Bikesharing-Station auf dem Bahnhofsvorplatz. Zur Lastenverschiebung und Energiespeicherung wurden große Batteriespeicher und ein Micro Smart Grid (MSG) installiert, das die Elektrofahrzeuge auch zur Energiespeicherung mit einbezieht. Wir nennen das Mobility-to-Grid (M2G). Somit rückt unsere Vision der CO2-freien letzten Meile deutlich näher.

Zur CO2-freien Mobilität gehört auch eine lückenlose Navigation. Hierfür testen wir unterschiedliche Indoor-Ortungstechnologien wie z.B. W-Lan oder das sogenannte HAIP, damit Bahnhofsnutzern auch innerhalb von Gebäuden ihre aktuelle Position auf routingfähigen Karten angezeigt wird und alle zur Verfügung stehenden IKT-gestützten ÖV-Auskunfts- und Assistenzsysteme genutzt werden können.

Unsere wissenschaftlichen Ergebnisse werden wir in einem öffentlich zugänglichen „Demonstrator“ anschaulich aufbereiten. An diesem Ort wollen wir die Bahnhofsbesucher von den Möglichkeiten und Vorteilen vernetzter, CO2-freier Mobilität begeistern.

Der Arbeitsschwerpunkt des InnoZ liegt im Programm-Management für den Erprobungsbahnhof sowie in der Entwicklung von Indoor-Navigation für Mobilitätsdrehscheiben: Navigation zu POIs, Haltestellen im Bahnhof/Bahnhofsumfeld. Umsetzung einer lückenlosen Informationskette, Verknüpfung der Use-Cases "Indoor-Navigation" mit bestehenden Informationssystemen.

Auftraggeber/Zuwendungsgeber: 

Deutsche Bahn AG, DB Station&Service AG und Projektpartner
Das Projekt ist Kernprojekt des nationalen Schaufenster Elektromobilität.

Beteiligte Projektpartner: 

DB Station&Service AG Regionalbereich Ost, DB Rent GmbH, DB Energie GmbH, DB Bahnpark GmbH, Schneider Electric Deutschland, Reiner Lemoine Institut (RLI), Bombardier Transportation GmbH, Contipark Parkgaragen GmbH, HaCon Ingenieurgesellschaft mbH, Alcatel-Lucent, inno2grid

Projektlaufzeit: 
01.03.2013 bis 29.02.2016
Ansprechpartner: