InnoZ Newsletter April 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

die Vorstellung des BuchesDie digitale Mobilitätsrevolution“ mit hochkarätigen Gästen wie Dr. Simone Peter (Die Grünen) und Oliver Wolff (VDV) war ein voller Erfolg. Im April ist u.a. auch die neue Ausgabe des Mobilitätsmonitors 2016 in der Fachzeitschrift Internationales Verkehrswesen erschienen. Im Onlinemagazin Klimaretter findet sich neben Andreas Knies Highlight der Woche auch ein Kommentar von Richard Kemmerzehl zum Thema Mobilität in neuen Stadtquartieren. Ein wichtiger Ansatz ist die Unterstützung nachhaltiger Fahrradmobilität, die im Projekt TINK untersucht wird. Das InnoZ ermittelte Kriterien für eine erfolgreiche Ausgestaltung von Transportradmietsystemen. Aktuelle Ergebnisse gibt es auch aus dem Projekt DIMIS, die am 1. Juni in einer Abschlussveranstaltung am InnoZ präsentiert werden.

Inhaltsverzeichnis

  • Ankündigung: DIMIS Abschlussveranstaltung
  • InnoZ auf der Hannover Messe 2016
  • Neues aus den Projekten: TINK - Expertenmeinungen in Ausschreibung der Mietradsysteme berücksichtigt
  • Datenwäsche für Google
  • Buchvorstellung "Die digitale Mobilitätsrevolution"
  • Interview: Digitalisierter Verkehr, ausgediente Wärmekraft und Diesel-Verbote
  • Kommentar: Unterwegs sein beginnt an der Haustür
  • Das Stellplatzäquivalent. Wie Quartiersentwicklung mit zukunftsfähigen Mobilitätskonzepten verknüpft werden kann
  • InnoZ Mobilitätsmonitor 2016
  • Vor jedes Haus – Vernetzte Mobilität heute und morgen

Aktuelles 

Indoor Routing mit der DIMIS App

Ankündigung: DIMIS Abschlussveranstaltung

Am 1. Juni 2016 stellt das DIMIS-Projektkonsortium (DB Vertrieb, Fraunhofer IIS und HaCon) die Ergebnisse des Forschungsprojektes DIMIS –Durchgängig Intermodales MobilitätsInformationsSystem – des Forschungsschwerpunkts „Von Tür zu Tür – Eine Mobilitätsinitiative für den Öffentlichen Personenverkehr der Zukunft“ im Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) vor.

InnoZ auf der Hannover Messe 2016

Gemeinsam mit den Partnern des Fachforums Autonome Systeme präsentierte das InnoZ erste Ergebnisse des Hightech-Forums auf der diesjährigen Hannover Messe.

Neues aus den Projekten: TINK - Expertenmeinungen in Ausschreibung der Mietradsysteme berücksichtigt

Im Rahmen des Projektes TINK (Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen) wurden Kriterien für eine erfolgreiche Ausgestaltung der Transportradmietsysteme durch 12 Experteninterviews mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft ermittelt. Die Ergebnisse der Experteninterviews sind als Input in die öffentliche Ausschreibung des Systems für die zwei Modellkommunen Konstanz und Norderstedt eingeflossen.

InnoZ Unterwegs 

Datenwäsche für Google

Nicht viele deutsche IT-Unternehmen erlangen Aufmerksamkeit in den USA. Umso mehr freut es uns, dass die HaCon - unser Partner in Forschungsprojekten wie DIMIS oder 3connect und Technologiebetreiber hinter vielen ÖV-Routingdiensten - inzwischen auch dort Fuß fasst. Das war auf dem unterhaltsamen HAFAS-Anwendertreffen diese Woche zu erfahren, welches zugleich einen Blick in die nahe Zukunft der Navigation mit Bus und Bahn ermöglichte.

Buchvorstellung "Die digitale Mobilitätsrevolution"

Am Dienstag, den 12.4.16, fanden sich mehr als 80 Gäste am InnoZ ein, um mit den Autoren Andreas Knie und Weert Canzler, der Bundesvorsitzenden der Grünen Simone Peter und dem Geschäftsführer des Verbund Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) Oliver Wolff über das neu erschienene Buch "Die digitale Mobilitätsrevolution" zu diskutieren.

Stimmen aus dem InnoZ 

Prof. Dr. Andreas Knie

Interview: Digitalisierter Verkehr, ausgediente Wärmekraft und Diesel-Verbote

Andreas Knie erzählt im Interview mit klimaretter.info, was in der vergangenen Woche wichtig für ihn war.

Kommentar: Unterwegs sein beginnt an der Haustür

Ein Standpunkt von Richard Kemmerzehl im Onlinemagazin Klimaretter.

Publikationen 

Das Stellplatzäquivalent. Wie Quartiersentwicklung mit zukunftsfähigen Mobilitätskonzepten verknüpft werden kann

[Richard Kemmerzehl, in: Die Wohnungswirtschaft, Ausg. 5/2016, S. 10-12]

InnoZ Mobilitätsmonitor 2016

[Frank Brehm, Lena Damrau, Manuel Hendzlik, Enrico Howe, Frank Hunsicker, Sina Nordhoff, Christian Scherf, Robert Schönduwe und Josephine Steiner, in: Internationales Verkehrswesen, Jg. 68, Ausg. 2, 2016. (Mit einem Vorwort von Andreas Knie und Jürgen Peters)]

Vor jedes Haus – Vernetzte Mobilität heute und morgen

[Christian Scherf und Andreas Knie, in: Neue Wege. Vielfältig mobil auf kurzen Wegen. VDC Verkehrsclub Deutschland: Leipzig, 1/2016, S. 8-10.]

Wussten Sie schon...?

...dass seit November 2013 rund 433.000 teilautomatisierte Fahrzeuge mit Stauassistenten in Deutschland zugelassen wurden, welches einem Anteil von knapp 5,3 % aller neuzugelassenen Fahrzeuge in diesem Zeitraum gleichkommt? Bezogen auf den gesamten Fahrzeugbestand von ca. 45,29 Millionen zugelassenen Fahrzeugen (Stand 01.01.2016) liegt der Anteil noch bei lediglich 0,9 %.

Quelle: InnoZ Mobilitätsmonitor 2016, Ansprechpartner: Christian Scherf und Sina Nordhoff