InterOp - Interoperables induktives Laden

Ausgangslage und Ziele des Projektes: 

Kabellose Energieübertragung gehört zur komfortabelsten Form des Ladens von Elektrofahrzeugen. Wenngleich im industriellen Bereich schon voll entwickelt und etabliert, muss im Anwendungsbereich der Elektromobilität eine Reihe von Anforderungen erfüllt werden. Dazu gehören die Positionierung des Fahrzeugs über der straßenseitigen Ladeeinheit, die Initialisierung des Ladevorgangs, die vollautomatische Verbindung mit dem Energienetz und die Sicherheit von Personen und Umwelt. Hinzu kommt eine notwendige Standardisierung der Technologie, sodass jedes E-Fahrzeug interoperabel automatisch und effizient geladen werden kann. Dies würde einen wesentlichen Beitrag zur weltweiten Akzeptanz von Elektromobilität und zur Kostensenkung leisten. Im Verbundprojekt InterOp sollen Lösungen untersucht und getestet werden, die den Erfordernissen des interoperablen Ladens genügen.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte InnoZ: 

Das InnoZ ist dabei für die organisatorische und wissenschaftliche Begleitungs des Testbetriebes zuständig und stellt vergleichende Untersuchungen bezüglich des konduktiven und induktiven Ladens aus Flottenbetreibersicht an. Es werden sozioökonomische Einflussfaktoren auf die Umsetzung von induktivem Laden im E-Carsharing untersucht, gegenseitige Erwartungen und Anforderungen der Stakeholder ermittelt und Dialoge zwischen ihnen hergestellt sowie Nutzerfeedbacks erhoben und als Lösungswissen integriert.

Infrastrukturseitig ist das InnoZ darüber hinaus verantwortlich für die bau- und elektrotechnische Integration der Induktivladestellen in das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg.

Nach der Erprobung der ersten Fahrzeuge und Ladeparkplätze auf dem EUREF Campus wird der weitere Einsatz von induktiv ladenden Fahrzeugen im e-Carsharing und die Erschließung weiterer induktiver Lade-Standorte in Berlin geprüft.

Auftraggeber/Zuwendungsgeber: 
Beteiligte Projektpartner: 

EAI Elektro- und Automatisierungstechnik GmbH

E.ON Technologies GmbH

German E-Cars GmbH

ifak - Institut f. Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg

IPT Technology GmbH

Paul Vahle GmbH & Co. KG

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Siemens Corporate Technology

StreetScooter GmbH

Projektlaufzeit: 
01.11.2012 bis 31.12.2016
Ansprechpartner: