Newsletter Januar 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

Probefahrten mit Elektroautos? – Das kennt inzwischen fast jeder, aber sind Sie schon einmal autonom gefahren (worden)? Wir laden Sie ein, sich selbst ein Bild vom Fahren ohne Fahrer zu machen. Ab der nächsten Woche steht der autonome Shuttle wieder zur freien Mitfahrt auf dem EUREF-Campus bereit. Fahrzeiten und -route finden Sie auf unserer Homepage. Für tiefergehendes Interesse am Wandel der Mobilität setzen wir zusammen mit inno2grid die Fachreihe 360 Grad fort. Wie die neue Mobilitätswelt wissenschaftlich eingeschätzt wird, zeigen unsere aktuellen Publikationen, u.a. zur Dekarbonisierung des Verkehrs (beruhend auf Erkenntnissen des Future Mobility Projektes und des Disrupting Mobility Summits bei MIT in Boston). Wir wünschen eine informative Lektüre.

Weitere Informationen finden Sie wie immer auf www.innoz.de.

Inhalt

Aktuelles

  • Pilot EUREF-Campus: Autonomer Kleinbus-Shuttle
  • Andreas Knie leitet die Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik im WZB
  • Call for Abstracts – Keine Energiewende ohne Mobilitätswende?

Ankündigungen

  • Fortsetzung der Fachreihe "360 Grad" von inno2grid und InnoZ
  • 15. Treffen des Doktorandenkolloquiums zur Mobilitätsforschung

Neues aus den Projekten

  • Forschungsagenda „Nachhaltige urbane Mobilität“ des BMBF
  • Projektabschluss HyTrustPlus: Wasserstoffökonomie als Gesellschaftsprojekt
  • InnoZ ist Praxispartner im Projekt "Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation"

Stimmen aus dem InnoZ

  • Verdrehte Mautpläne, nostalgische Schienen und eine verbotene Verkehrswende
  • In­ter­view zur Zu­k­unft der Mo­bi­lität

Publikationen

  • Disrupting mobility: Decarbonising Transport?
  • Free-Floating Carsharing: City-Specific Growth Rates and Success Factors
  • Wasserstofftechnologie auf der Schiene

Wussten Sie schon...?

Aktuelles 

Pilot EUREF-Campus: Autonomer Kleinbus-Shuttle

Während andere noch über autonomes Fahren reden, erproben wir es. Eines der ersten selbstfahrenden Fahrzeuge ist in Form eines Minibusses des amerikanischen Start-Ups Local Motors bei uns im Einsatz. Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit der Deutschen Bahn AG und dem Land Berlin befördert der Shuttle Personen auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg. Weitere Partner sind die Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) sowie die inno2grid GmbH und die EUREF AG. Wir laden Sie herzlich ein, den Shuttle kennenzulernen!
Weitere Infos zur Fahrzeit und -route

(Foto: DB AG, Volker Emersleben)
Logo des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung

Andreas Knie leitet die Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik im WZB

Zum Jahresbeginn hat Andreas Knie die Leitung der Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) übernommen. Er folgt auf Dagmar Simon, die der Gruppe als Gastwissenschaftlerin verbunden bleibt.
Ladesäule

Call for Abstracts – Keine Energiewende ohne Mobilitätswende?

Unter dem Titel "Postfossile Mobilität - Keine Energiewende ohne Mobilitätswende?" veranstaltet unser Partner, der Leibniz-Forschungsverbund Energiewende, am 20. und 21. März 2017 ein interdisziplinäres DoktorandInnen-Kolloquium. Abstracts können noch bis zum 3. Februar eingereicht werden!

Ankündigungen 

Solardach und Fahrzeuge auf dem EUREF-Campus

Fortsetzung der Fachreihe "360 Grad" von inno2grid und InnoZ

In unserer 360°-Reihe zur Mobilität möchten wir neue Mobilitätsformen näher beleuchten und laden Sie ein, mit Experten aus Wissenschaft und Praxis in einen lösungsorientierten Dialog zu treten. Dabei möchten wir sowohl konkrete Anwendungsbeispiele als auch notwendige Rahmenbedingungen gemeinsam betrachten und diskutieren. Für den nächsten Termin am 3. März mit dem Thema "Alles auf eine App?" sind noch Plätze frei.
Projekt "mobi:kaspel" des ium-institut

15. Treffen des Doktorandenkolloquiums zur Mobilitätsforschung

Bereits zum 15. Mal trifft sich am Mi., 22. Februar, das monatliche Kolloquium im InnoZ. Als Besonderheit steht diesmal keine Doktorarbeit im Mittelpunkt, sondern das Crowd Development Projekt "Mobi:Kapsel". Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.

Neues aus den Projekten 

Urbane Mobilität im Wandel

Forschungsagenda „Nachhaltige urbane Mobilität“ des BMBF

Mobilität und urbaner Verkehr befinden sich in einem hochgradig dynamischen Wandel. Doch es bestehen offene Forschungsbedarfe. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das InnoZ und das nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung beauftragt, 2017 einen Prozess für die Erstellung einer Forschungsagenda „Nachhaltige Urbane Mobilität“ zu begleiten.
HyTrustPlus

Projektabschluss HyTrustPlus: Wasserstoffökonomie als Gesellschaftsprojekt

Das Anfang 2015 gestartete und im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) geförderte Projekt HyTrustPlus wurde jetzt abgeschlossen. Ein Ergebnis: Wasserstoff und Brennstoffzelle sind im Alltag zu wenig sichtbar. Weitere Hürden auf dem Weg zur Wasserstoff-Ökonomie sind die bestehendenden politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die aktuellen Kostenstrukturen.

Logo des Forschungsprojektes Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation

InnoZ ist Praxispartner im Projekt "Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation"

Wie beeinflusst die Digitalisierung Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt? – Zur Beantwortung dieser Frage untersuchen die Projektmitglieder u.a. gesellschaftliche Leitbilder, Marketingstrategien und gesamtwirtschaftliche Effekte. Das InnoZ ist als Praxispartner für den Bereich Mobilität beteiligt.

Stimmen aus dem InnoZ 

Verdrehte Mautpläne, nostalgische Schienen und eine verbotene Verkehrswende

Andreas Knie berichtet als Mitherausgeber im monatlichen Interview mit klimaretter.info, was wichtig für ihn und das InnoZ ist.
Christian Scherf

In­ter­view zur Zu­k­unft der Mo­bi­lität

"Unsere Studien zeigen, dass viele Menschen so in Alltagsroutinen verhaftet sind, dass sie die Alternativen schlicht nicht kennen. Oft sind es die unscheinbaren Dinge, in denen der Keim des Wandels liegt." Im Interview mit der Zeitschrift Mappe sprach Christian Scherf über die Zukunft der Mobilität.

Publikationen 

Cover der Publikation Disrupting Mobility

Disrupting Mobility: Decarbonising Transport?

[Florian Lennert, Robert Schönduwe, in: Gereon Meyer, Susan Shaheen (Hrsg.): Disrupting Mobility – Impacts of Sharing Economy and Innovative Transportation on Cities, Springer, Cham 2017, S. 213-237.]
 

Titelseite Transportation Research Procedia

Free-Floating Carsharing: City-Specific Growth Rates and Success Factors

[Katherine Kortuma, Robert Schönduwe, Benjamin Stolte, Benno Bock, in: Transportation Research Procedia, Jg. 19, 2016, S. 328–340.]
 

Titelbild der Dezemberausgabe von 'Deine Bahn'

Wasserstofftechnologie auf der Schiene

[Julia Epp, Enrico Howe, Anke Schmidt, in: Deine Bahn, 44. Jg., Dezember 2016, S. 40-43.]

Dateiformat: PDF

Dateigröße: 1,4 MB

Mit freundlicher Genehmigung des Bahn-Fachverlag.
 

Wussten Sie schon...? 


...dass der autonome Shuttlebus bereits 468 Personen befördert hat, von denen 281 an unserer Befragung teilnahmen?

Quelle: InnoZ, Stand 27.01.2017