Newsletter September/Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

die Bundestagswahl liegt frisch hinter uns, die Koalitionsgespräche finden noch statt. Noch steht nicht zu 100% fest, welche Richtung das Thema Mobilität mit der nächsten Regierung einschlagen wird. Wir hoffen aber, gerade mit dem aktuellen Dieselskandal im Hinterkopf, dass in den nächsten vier Jahren mehr Bewegung in die Sache kommt - das wird allerdings nicht von alleine passieren, weshalb auch wir unser Bestes geben, eine nachhaltige Mobilität der Zukunft zu ermöglichen. Den Anfang machen das RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, das WZB in Kooperation mit dem InnoZ sowie die Stiftung Mercator. Sie analysieren das Mobilitätsverhalten und liefern eine Basis, wie unsere zukünftige Mobilität aussehen kann. Auch Dr. Jürgen Peters machte Anfang September auf Pro 7 deutlich, dass wir handeln müssen, damit wir beim Thema Klimaschutz am Ball bleiben. Am 21. und 22. November 2017 findet auf dem Open Mobility Forum auf dem EUREF-Campus das Infas-Praxisforum zum Thema "Stadt ohne Auto - geht denn das?" statt. Darüber hinaus kündigen wir den fünften Mobilitätsmonitor an, welcher im kommenden Monat in der Fachzeitschrift "Internationales Verkehrswesen" erscheinen wird. Alle Freunde des autonomen Fahrens müssen wir leider noch ein paar Wochen vertrösten. Die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Betriebes des autonomen Shuttles sind noch im Gange. Wir werden aber so schnell wie möglich umsetzen, wieder viele Kilometer zurücklegen zu können.

Weitere Informationen finden Sie wie immer auf www.innoz.de.

Inhalt

Aktuelles

  • Neues Projekt analysiert Mobilitätsverhalten
  • Die Zukunft der Mobilität
  • eBike-Verleihsystem in Siegen
  • Experimentierräume für Neue Mobilität - BEM, BSM und die Koordinatoren der 
Schaufenster Elektromobilität bilden Allianz

Ankündigungen

  • Stadt ohne Auto – geht denn das?
  • Save-the-Date – Fachveranstaltung "Im ländlichen Raum innovativ mobil"
  • InnoZ Mobilitätsmonitor Nr. 5 erscheint im November

Neues aus den Projekten

  • Werden Sie Teil von Distribut(e)!
  • Bereisung der ländlichen Modellregionen
  • modalyzer im weltweiten Einsatz für die GIZ

Stimmen aus dem InnoZ

  • Enttäuschender Diesel-Gipfel, vergessene Verkehrswende und lähmende Ruhe
  • Wasser, Schiene, Straße Luft: Über Logistik und Mobilität in Berlin

Publikationen

  • Pilotbetrieb mit autonomen Shuttles auf dem Berliner EUREF-Campus
  • Intelligente Räume im ÖPNV

Aktuelles 

Header Mobility DataHub

Neues Projekt analysiert Mobilitätsverhalten

Das InnoZ unterstützt das WZB bei einem Projekt für klimafreundliche Mobilitätskonzepte
Dr. Jürgen Peters, Geschäftsführer InnoZ (Foto: Sebastian Knoth)

Die Zukunft der Mobilität

Pro7 Newstime - Jürgen Peters zur Zukunft von Verbrennermotoren und autonomen Fahrzeugen.

eBike-Verleihsystem in Siegen

Das InnoZ begleitet das erste eBike-Verleihsystem in Nordrhein-Westfalen in der Stadt Siegen

Experimentierräume für Neue Mobilität - BEM, BSM und die Koordinatoren der 
Schaufenster Elektromobilität bilden Allianz

Berlin, 05. Oktober 2017. Der Bundesverband eMobilität (BEM), der Bundesverband Solare Mobilität (BSM) sowie die Koordinatoren der ehemaligen vier Schaufenster Elektromobilität haben eine Allianz für die Mobilitätswende initiiert. 



Ankündigungen 

skizzierte Plattform des InnoZ

Stadt ohne Auto – geht denn das?

Am 21. und 22. November 2017 findet auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg das Praxisforum Verkehrsforschung zum Thema "Stadt ohne Auto – geht denn das?" statt. Dazu lädt Sie das Infas und auch wir ganz herzlich ein.
Gruppenfoto von den Modellvorhabensteilnehmern "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen"

Save-the-Date – Fachveranstaltung "Im ländlichen Raum innovativ mobil"

Am 07. November 2017 findet von 10.00 bis 16.00 Uhr in Bad Saulgau (Landkreis Sigmaringen) die öffentliche Fachveranstaltung "Im ländlichen Raum innovativ mobil" statt, zu der wir Sie bereits heute herzlich einladen möchten. Die Veranstaltung ist Bestandteil des bundesweiten Modellvorhabens "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen".

InnoZ Mobilitätsmonitor Nr. 5 erscheint im November

Das InnoZ und seine Partner erstellen ein Monitoring aus Basisdaten zum Personenverkehrsmarkt in Deutschland. Im Zentrum stehen vergleichende Daten zum Stand der Verkehrswende, d.h. zur Entstehung eines nachhaltigen, vernetzten und automatisierten Mobilitätssystems. Die neueste Ausgabe erscheint im November 2017 im Fachmagazin "Internationales Verkehrswesen", erstmals mit Unterstützung der Stiftung Mercator.

Neues aus den Projekten 

Werden Sie Teil von Distribut(e)!

Sie wohnen oder arbeiten im Klausenerplatz-Kiez oder auf der Mierendorff-Insel in Berlin? Dann beteiligen Sie sich im Kooperationsprojekt Distribut(e), um lokale Kiezlieferketten mit e-Lastenfahrrädern nachhaltig zu gestalten.

Bereisung der ländlichen Modellregionen

Ein Team aus Vertretern des BMVI, des BBSR, der Hochschule Neubrandenburg und des InnoZ bereist derzeit nacheinander alle 18 Modellregionen des Modellvorhabens "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen".

modalyzer im weltweiten Einsatz für die GIZ

Im Oktober kommen zwei modalyzer-Projekte zum Abschluss, die das InnoZ im Auftrag der GIZ in der Ukraine und Kolumbien durchgeführt hat.

Stimmen aus dem InnoZ 

Prof. Dr. Andreas Knie

Enttäuschender Diesel-Gipfel, vergessene Verkehrswende und lähmende Ruhe

klimaretter.info - Andreas Knie berichtet, was in der vergangenen Woche wichtig für ihn und das InnoZ war.

Wasser, Schiene, Straße Luft: Über Logistik und Mobilität in Berlin

Korinna Stephan über die Transportwege der Zukunft, zusammen mit der Stiftung für die Freiheit.

Publikationen 

Titelblatt Internationales Verkehrswesen 3/2017

Pilotbetrieb mit autonomen Shuttles auf dem Berliner EUREF-Campus

[Frank Hunsicker, Andreas Knie, Gernot Lobenberg, Doris Lohrmann, Ulrike Meier, Sina Nordhoff, Stephan Pfeiffer; in: Internationales Verkehrswesen, Jg. 69, Ausg. 3, S. 56-59.]
Coverbild des Magazins "Transforming Cities", Ausgabe 3, 2017 "Urbane Kommunikation"

Intelligente Räume im ÖPNV

Nahtlose Mobilität durch Verknüpfung physischer und digitaler Elemente