PIOnEER

Ausgangslage und Ziele des Projektes: 

Viele Strategien eignen sich für die Auswahl von Ladeinfrastrukturen. Jede Region und jede Stadt hat seine ganz spezifischen Gegebenheiten und Anforderungen. So auch das Bundesland Brandenburg, welches mit Potsdam sowie dem Berliner Umland und den naturreichen Kommunen ganz unterschiedliche Bedingungen für erfolgreiche eMobilitätskonzepte bietet. Unter Leitung des Reiner Lemoine Institut (RLI) im Auftrag des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums wird im Projekt PIOnEER eine Bewertung dieser Gegebenheiten für kombinierte eMobilitäts- und Micro-Smart-Grid-Standorte durchgeführt.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte InnoZ: 

Das InnoZ ist verantwortlich für die Ausführung der AHP-Analyse sowie der Geoanalyse der Gemeinden auf Basis von ausgewählten Geodaten. Mit den Projektpartnern wird im Projekt ein Kriterienkatalog bestimmt und die Kriterien in ihrer Wirkungsstärke mittels AHP-Analyse gewichtet. Das Ergebnis ist ein Ranking von Brandenburger Gemeinden, welche als Tabelle wie auch in einer interaktiven Karte dargestellt werden. Die Bewertungszusammensetzung kann als Grundlage für eine gemeindespezifische Strategie genutzt werden.

Ergebnisse: 

Auftraggeber/Zuwendungsgeber: 

Land Brandenburg

Beteiligte Projektpartner: 
Projektlaufzeit: 
01.07.2016 bis 31.12.2016