Verkehrsprognosen

Ausgangslage und Ziele des Projektes: 

Die Verkehrsmärkte in Deutschland werden maßgeblich durch soziodemografische, ökonomische und strukturelle Entwicklungen beeinflusst. Beispielsweise wirkte sich die Wirtschaftskrise in 2008/2009 auf einige Verkehrsträger und speziell auf den Güterverkehrsmarkt sehr deutlich aus. InnoZ verfolgt seit Jahren die Entwicklungen auf den deutschen und auf ausgewählten europäischen Verkehrsmärkten und erstellt eigene Prognosen des Verkehrsumfelds, der Verkehrsmärkte und für die einzelnen Verkehrsträger.

Projektinhalte und Arbeitsschwerpunkte InnoZ: 

Einschätzung des sozioökonomischen und soziodemografischen Verkehrsmarktumfeldes in Deutschland und Europa.

Verkehrsmarktbeobachtungen (Personen- und Güterverkehr) in Deutschland und ausgewählten europäischen Ländern.

Einschätzung der Entwicklung der Verkehrsträger im Personenverkehr (MIV, ÖPNV, Schiene, Flugverkehr) und Güterverkehr (LKW, Schiene, Binnenschifffahrt) in Deutschland für Ist und Prognose.

Marktkommentierung zu Verkehrsumfeld, Verkehrsmärkten und Verkehrsträgern.

Ergebnisse: 

Regelmäßige (monatliche) Kommentierung und Einschätzungen der Ist-Entwicklungen und der Prognosen, u.a. im Rahmen von Geschäfts- und Verkehrsberichten.

Kontinuierliche Prognosen für Kurz-, Mittel- und Langfristzeitraum
z.T. veröffentlicht, u.a. "InnoZ-Verkehrsmarktmonitor Deutschland".

Auftraggeber/Zuwendungsgeber: 

Verkehrsunternehmen

Beteiligte Projektpartner: 

auftragsabhängig

Weitere Informationen

> Verkehrsmarktmonitor Deutschland

Synergien / Folgeprojekte und -aktivitäten

Grundlage vieler Projekte, für Regionalprognosen und Studien zu den Megatrends des Verkehrsmarktumfeldes
 

Ansprechpartner: