T-City Demonstrator

General project background and objectives: 

Die intelligente Verknüpfung der Infrastrukturen Mobilität, Energie und Telekommunikation ist wesentliche Anforderung an innovative und integrierte Mobilitätskonzepte. Diese Verknüpfung bildet einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die Stadt der Zukunft. Es ist erforderlich, diese Entwicklungen transparent und nachvollziehbar zu kommunizieren, denn nur so können notwendige Anpassungen und Infrastrukturmaßnahmen auf den notwendigen Rückhalt in der Bevölkerung setzen. Gleichzeitig dient die Demonstration der dreifachen Verknüpfung von Mobilität, Energie und Telekommunikation als Aushängeschild einer zukunftsorientierten Stadt und versinnbildlicht die Aufgeschlossenheit gegenüber innovativer Technologien.

Main tasks of InnoZ: 

Ziel des Demonstrators ist es, die Vision einer Verknüpfung der Infrastrukturen Mobilität, Energie und Telekommunikation plastisch und benutzbar darzustellen. Es soll noch kein Echtbetrieb realisiert werden. Trotzdem soll die Nutzung des Gesamtsystems für Friendly User möglichst real sein. Solche Demonstratoren sollen gleichermaßen Werbung und Information für integrierte und nachhaltige Mobilitätskonzepte sein - sie sollen erklären, anregen und bewegen. Ziel ist es, frühzeitig Interesse und Neugier unter Stakeholdern und den Stadtbewohnern zu wecken, um sie für zukünftige Projektvorhaben zu sensibilisieren.

Results: 

Ein Demonstrator besteht aus ein bis drei elektrisch betriebenen Carsharing-Autos sowie bis zu fünf Pedelecs an einer oder mehreren Ladesäulen, die gleichzeitig die Entleihstationen sind. Je nach Anforderungen können die Ladesäulen gesteuertes Laden simulieren oder auch bidirektionale Ladeströme anzeigen. Intelligente Stromnetze verfügen über die Fähigkeit zum Lastmanagement, d.h., dass die Einspeisung und Entnahme von Energie aus dem Stromnetz netzverträglich gestaltet werden muss. Auf einer IT-Kundenplattform können sich Testkunden (Friendly User) anmelden und alle Fahrzeuge testen; die App zeigt die Verfügbarkeit, die Ladezustände der Fahrzeuge und auch, ob die Stromtankstelle von regenerativ oder konventionell erzeugtem Strom versorgt wird.

Client: 

T-Systems

Partners of the project: 

DB Rent, 2Denker, Stadt Friedrichshafen, Technische Werke Friedrichshafen GmbH (TWF), DAI

Weitere Informationen

> InnoZ-Meldung vom 9. Mai 2012
   "Vernetzte Mobilität zum Anfassen: InnoZ unterstützt T-City Friedrichshafen"

> Stadt Friedrichshafen, 9. Mai 2012
   "Vernetzte Mobilität" zum Anfassen

Contact person: